Pascal Teixeira da Silva, Botschafter der Republik Frankreich [fr]

Pascal Teixeira da Silva, Botschafter der Republik Frankreich in Österreich

JPEGPascal Teixeira da Silva, geboren am 2. Oktober 1957, 2 Kinder, hat Rechtswissenschaften studiert und ist Absolvent des Institut d’études politiques in Bordeaux, hat ein Diplom Etudes approfondies im Fach lokale Regierung und Verwaltung und ist Absolvent der Ecole Nationale d’Administration (Jahrgang „Louise Michel“, 1984).

Im selben Jahr begann er seine Karriere im französischen Außenministerium. Nach seiner Entsendung als Erster Botschaftsrat nach Bonn (1986-1990) und als Zweiter Botschaftsrat nach Moskau (1990-1993), war er Beauftragter des Generalsekretärs in der Zentralverwaltung des Außenministeriums (Generalsekretariat) von 1993 bis 1997, und Politischer Berater, sowie Erster Botschaftsrat in der Ständigen Vertretung Frankreichs bei der UNO (1997-2001). Hernach, stv. Direktor in der Zentralverwaltung des Außenministeriums (UNO und Internationale Organisationen) und entsandter Direktor im Verteidigungsministerium, zuständig für Strategieangelegenheiten (2005-2010). Botschafter der Republik Frankreich in Portugal (2010-2013) und Generalsekretär der Französischen Delegation bei der 68. Generalversammlung der Vereinten Nationen (September – Dezember 2013), fungierte er schließlich als Sonderbeauftragter im Planungsstab des Außenministeriums von März bis Juni 2014.

Pascal Teixeira da Silva ist Träger des Ritter-Ehrenabzeichens des französischen nationalen Verdienstordens und der Ehrenlegion. Er ist Träger des Deutschen Bundesverdienstkreuzes, sowie Grand Officier des Portugiesischen Verdienstordens.
Neben seiner Muttersprache Französisch spricht er auch Deutsch, Englisch, Portugiesisch und Russisch.

Veröffentlichungen

  • « Le Conseil de sécurité à l’aube du XXIème siècle: quelle volonté et quelle capacité a t il de maintenir la paix et la sécurité internationale ? » UNIDIR/IFRI, (Genf, 2002).
  • «The Security Council at the dawn of the XX1st century: to what extent is it willing and able to maintain international peace and security? », UNIDIR/IFRI, (Genf, 2003).
  • «Le Conseil de sécurité après la crise iraquienne» - Revue politique et parlementaire, n°1023, (März/April 2003).
  • «The proliferation of weapons of mass destruction: the Iraqi case», in «The UN Security Council : From The Cold War To The 21st Century», ed. by David Mallone, Lynne Rienner, Boulder (Colorado), (Vereinigte Staaten, 2004).
  • «Un nouveau défi pour le Conseil de sécurité : comment traiter les Etats déliquescents ou déchirés par des conflits internes» - Annuaire français des relations internationales, 2005, volume VI, La documentation française/Bruylant
  • « Diplomatie et renseignement » - Mondes : les cahiers du Quai d’Orsay, n°2, (Winter 2010).

Dernière modification : 12/01/2016

Seitenanfang