4.11.2010 : « Identität » - Vortrag und Debatte mit Jean-Luc Nancy

PNG - 6.5 ko

Am 4. November 2010 um 19.00 Uhr veranstaltet das französische Kulturinstitut in Wien einen Vortrag zum Thema « Identität » mit Jean-Luc Nancy in Kooperation mit dem Passagen Verlag und dem Passagen Forum.

Jean-Luc Nancy ist einer der bedeutendsten Philosophen der Gegenwart und zählt zu den wichtigen zeitgenössischen Denkern dekonstruktiver Philosophie.
Am 2. November 2009 eröffnete die französische Regierung eine öffentliche Debatte über die „nationale Identität“. Der Philosoph Jean-Luc Nancy entlarvte sie sofort als Wahlkampf- und Ablenkungsmanöver. Sein Buch „Identität. Fragmente, Freimütigkeiten“, das soeben im Passagen Verlag erschienen ist, ist ein Versuch, die philosophische Tragweite dieser Frage nach nationaler Identität zu untersuchen.
In seinem Vortrag zum Thema Identität stellt der Autor unter anderem die Frage : „Weiß man denn überhaupt wovon man spricht [... ]“ wenn „[…] belastete Begriffe wie Identität und Nation, die seit mindestens einem halben Jahrhundert mit philosophischen, psychoanalytischen und politischen Fragen überfrachtet sind, so frisch-fröhlich zur ‚Debatte’ gestellt werden ?“

JPEG - 10.6 ko
Jean-Luc Nancy

Jean-Luc Nancy, geboren 1940, ist Professor für Philosophie an der Université Marc Bloch in Straßburg. Er war als Gastprofessor auch in Berlin, Irvine, San Diego und Berkeley tätig.

Vortrag mit einem abschließenden Gespräch zwischen Jean-Luc Nancy und
Peter Engelmann (Passagen Verlag).

JPEG - 1.7 ko
Passagen Verlag

Weblinks :
- Institut français de Vienne
- www.passagen.at

Donnerstag, 4. November 2010 um 19 Uhr
Institut Français de Vienne

Palais Clam-Gallas
Währinger Strasse 30
1090 Wien

In französischer und deutscher Sprache - Freier Eintritt

Dernière modification : 17/12/2014

Haut de page