Befreiung des Gefangenenlagers Loibl vor 70 Jahren (13.06.15) [fr]

Der Botschafter der Republik Frankreich in Österreich Pascal Teixeira da Silva nahm an den Gedenkfeierlichkeiten zum 70. Jahrestag der Befreiung des Lagers am Loibl Pass teil.

Nach der Kranzniederlegung im Gedenken der Toten, sprach der Botschafter vor der versammelten Menge, darunter auch ca. dreißig Franzosen – Überlebende und Mitglieder der französischen Sektion des Mauthausenkomitees. Der Französische Botschafter erinnerte in seiner Rede, an die wichtige Aufrechterhaltung der Erinnerung jener, die sich für die Freiheit eingesetzt haben und begrüßte das Engagement aller, die für die Lebendigkeit dieser Erinnerung Sorge tragen.
JPEG
Während des Zweiten Weltkriegs waren im Arbeitslager am Kärntner Loibl Pass Menschen vom Konzentrationslager Mauthausen interniert, sowie französische Zwangsarbeiter. Sie wurden damals für die Arbeiten am Tunnelbau herangezogen. Der in einer Höhe von 1.068 m gelegene Loibl Tunnel ist 1.570m lang und verbindet Österreich mit Slowenien.

Dernière modification : 16/06/2015

Seitenanfang