Das Museum „Musée des Confluences“ eröffnet in Lyon (20.12.14) [fr]

Am 20. Dezember 2014 eröffnet das neue Museum „Musée des Confluences“ in Lyon. Der Name des neuen Lyoner Museums erklärt sich geografisch, es liegt am Zusammenfluss der beiden Flüsse Rhône und Saône –Ein symbolischer Ort im Großraum Lyon mit seinem geschichtlichen Hintergrund aus Wissenschaft, Wirtschaft und Industrie, verlangt einen starken architektonischen Ausdruck.

Das österreichische Architekturbüro Coop Himmelb(l)au, weltweit bekannt für seine Bauten in dekonstruktiver Architektur, erhielt im Jahr 2001 den Zuschlag für den Entwurf des Museums. Das funktionale Gebäude wirkt wie eine Wolke aus Kristall.

Die Sammlungen des Museums stammen aus dem Museum für Naturgeschichte und dem Guimet-Museum in Lyon. Sowohl vom Umfang als auch vom Bekanntheitsgrad her ist es ein äußerst reiches Erbe aus den vier Bereichen Biowissenschaften, Geowissenschaften, Geisteswissenschaften sowie Wissenschaft und Technik. Die Sammlungen gehören zu den reichhaltigsten Beständen von Naturwissenschaften und Ethnologie. Mit der Errichtung des „Musée des Confluences“ wird es möglich, die Sammlungen zu bereichern und besonders aufzuwerten. Die Auszeichnung „Musée de France“ zeigt das öffentliche Interesse an diesem Erbe. Auf über 3000 Quadratmeter bietet die Dauerausstellung im neuen „Musée des Confluences“ dank vier verschiedener Säle mit einmaligen und außergewöhnlichen Bühnenbildern eine Reise in vier Kapiteln:
• Ursprünge, die Erzählungen der Welt
• Gesellschaften, das Theater der Menschen
• Menschen, Teil des Lebenden
• Ewigkeiten, Bilder des Jenseits

Eine der Etagen des Gebäudes (3300 m²) ist voll und ganz für die Dauerausstellung vorgesehen, während in der anderen Etage auf 2700 m² zeitlich begrenzte Ausstellungen, Räume für Entdeckungen, ein Platz für digitale Ressourcen und ein eigener Raum für museografische Experimente, Museolab, bereit stehen.

Mehr als 2 Millionen Objekte bilden den Reichtum der Dauer- und Sonderausstellungen. Diese werden im Laufe der verschiedenen kulturellen Programme erneuert, mit 4 bis 6 Ausstellungen pro Jahr.

Mehr Infos
- museedesconfluences.fr
- Präsentationsfolder (PDF)

Dernière modification : 17/12/2014

Seitenanfang