"Durch die Anschläge in Brüssel ist ganz Europa getroffen" (22.03.16) [fr]

Pressemitteilung des Elysée
22. März 2016

Er steht im ständigen Kontakt mit der belgischen Regierung, um ihr jede Unterstützung zu bieten, die sie unter diesen dramatischen Bedingungen benötigt.
Durch die Anschläge in Brüssel ist ganz Europa getroffen. Das erfordert, dass Europa die notwendigen Vorkehrungen angesichts der Schwere der Bedrohung trifft. Frankreich, das im Januar und November vergangenen Jahres selbst angegriffen wurde, trägt seinen Teil dazu bei. Es wird die Bekämpfung des Terrorismus unerbittlich fortsetzen, sowohl auf internationaler als auch auf nationaler Ebene.
Unter diesen Umständen hat die französische Regierung beschlossen, die Sicherheitsmaßnahmen noch zu verschärfen. Das gilt unter anderem für die Grenzpolizei und die Verkehrsinfrastrukturen.
Der Staatspräsident bekundet den Familien und Angehörigen der Opfer sein tiefes Beileid und betont seine Freundschaft zu Belgien.


Déclaration à la suite des attentats de Bruxelles von elysee

Dernière modification : 07/04/2016

Seitenanfang