Frankreich, ein Magnet für ausländische Investoren (23.03.15) [fr]

Frankreich ist nach den USA, China und Großbritannien, der 4. wichtigste Markt für direkte Auslandsinvestitionen.
Laut Jahresbilanz von Business France profitieren die Branchen Industrie und Logistik am meisten von diesen arbeitsstellengenerierenden Investitionen.

Österreich investiert in Frankreich
An die 200 österreichische Unternehmen sind in Frankreich vertreten, wo sie über 10.000 Arbeitnehmer beschäftigen, und zwar vornehmlich in der Energie- und Lebensmittelbranche.
2014 wurden 21 neue Investitionsentscheidungen registriert, die über 500 Arbeitsplätze schaffen, bzw. aufrechterhalten.
Zu den neuen Investoren gehört Montana, mit einer Aluminiumgießerei für die Flugzeugindustrie für die Filiale Ventana (Schaffung von 50 Arbeitsplätzen).
Der Holzplattenerzeuger Kronospan übernimmt die Herstellungseinheiten von Isoroy in Creusot und Auxerre (Burgund), wodurch 207 Arbeitsplätze in der Region erhalten bleiben.

Bilanz
PDF herunterladen

Dernière modification : 25/03/2015

Seitenanfang