Gedenkfeierlichkeiten 2014 (11.11.14)

JPEGZahlreiche Franzosen sind am 11. November 2014 am Wiener Zentralfriedhof erschienen, um dort feierlich an den französischen Gräbern des Waffenstillstands des Ersten Weltkriegs zu gedenken. Organisiert vom Obmann des Veteranenbunds und dem österreichischen Vertreter des „Souvenir Français“ Michel Lapierre, stand der Zeremonie der französische Botschafter in Österreich Pascal Teixeira da Silva, in Anwesenheit von Militärattaché Frau Oberst Christine Chaulieu vor.

Wie letztes Jahr, nahm auch dieses Jahr wieder der Deutsche Botschaft an der Feierlichkeit teil. Der deutsche Botschafter Detlev Rünger, sowie der Verteidigungsattaché Oberstleutnant Joachim Timmer waren gekommen.
JPEG

Zur Kranzniederlegung fanden sich Veteranenvereine ein, eine österreichische Abordnung diverser Traditionsvereine, sowie Schüler des Lycée Français de Vienne. Letztere nahmen aktiv an der Feier teil. Sie lasen Gedichte von französischen und deutschen Lyrikern und sangen die französische Nationalhymne.

Der französische Botschafter gedachte aller für Frankreich Gefallenen; der deutsche Botschafter unterstrich den wesentlichen Aspekt der deutsch-französischen Versöhnung und der gemeinsamen Friedensbestrebungen in Europa seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Anschließend an die Ansprachen, wurde von zwei Schülern des Lycée Français de Vienne ein Kranz niedergelegt, gefolgt von einer Schweigeminute.

JPEG

JPEG

Im Schlussakt überreichte Botschafter Teixeira da Silva an Frau Elisabeth Colin-Eckel und Herrn Alfred Cunat die Ehrenabzeichen Vermeil, bzw. Bronze des Veteranenverbands Souvenir Français.

JPEG

Auf Einladung des deutschen Botschafters in Österreich Detlev Rünger, nahm der französische Botschafter Pascal Teixeira da Silva am Sonntag 16. November an der feierlichen Kranzniederlegung an den Gräbern deutscher Soldaten am Wiener Zentralfriedhof teil.

Zur Rede: PDF
JPEG

Dernière modification : 28/11/2014

Seitenanfang