Konzert von Philippe Devaux / Sérénade-Cabaret eröffnet in Wien (20.05.15) [fr]

Der französische Botschafter Teixeira da Silva und seine Gattin luden am 20. Mai Persönlichkeiten aus Kultur, Gastronomie und der Medienwelt zu einem Konzertabend des Pianisten Philippe Devaux in die Botschaft. Auf dem Programm standen werke von Chopin, Debussy, Poulenc, Brahms, Scriabine, Rachmaninow und Magin.

Der französische Botschafter Teixeira da Silva und seine Gattin luden am 20. Mai Persönlichkeiten aus Kultur, Gastronomie und der Medienwelt zu einem Konzertabend des Pianisten Philippe Devaux in die Botschaft. Auf dem Programm standen werke von Chopin, Debussy, Poulenc, Brahms, Scriabine, Rachmaninow und Magin.

Philippe Devaux und Diana Amichaud haben im Herbst 2014 das Konzert-Café-Restaurant „Serenade Cabaret“ im 8. Wiener Gemeindebezirk (Josefstadt) eröffnet.

Die beiden kunstbegeisterten Franzosen waren auf der Suche nach dem magischen Ort gewesen, wo Musik, Tanz, Theater, Literatur unter einem Dach ihren Platz finden könnten. Serenade-Cabaret im Herzen der Josefstadt ist der Ort, an dem sich Neugierige und Liebhaber von Kunst und Kultur ein Stelldichein geben, ein kleines Montmartre in Wien, wo man die traditionelle französische Küche genießen kann, begleitet von Weinen aus den besten französischen Weinanbaugebieten.

*[Mehr Infos:
- serenade-cabaret
- philippedevaux.com

Dernière modification : 22/05/2015

Seitenanfang