Frankreich auf der Buchmesse Wien (27.10.16) [fr]

L’Institut Français d’Autriche auf der Buch Wien 2016

Vom 9. bis 13. November präsentiert das Institut français d’Autriche auf der Wiener Buchmesse mit zahlreichen Partnern seine Aktivitäten, bei der das Publikum französischsprachige Autoren entdecken kann. Christian Grenier, im Rahmen des Kritikerpreises der österreichischen Gymnasiasten, Marie Sellier (in Zusammenarbeit mit dem Verlag Bernest) und Mathias Enard, in Zusammenarbeit mit dem Hanser Verlag, lesen Auszüge aus ihren kürzlich übersetzten Werken. Wir freuen uns auf zahlreichen Besuch!

L’Institut Français d’Autriche mit 3 Autoren auf der Buch Wien 2016
- Marie SELLIER:Donnerstag 10/11 um 9.10 Uhr, Forum
- Christian GRENIER:Freitag 11/11 um 9.15 Uhr, Die Wasnerin-Bühne
- Mathias ÉNARD: Freitag 11/11 um 14.45 Uhr, ORF-Bühn

Mathias Enard, Goncourt-Preisträger 2015, liest Kompass vom 4. bis 11. November in Spitz an der Donau, Linz, Salzburg, Graz und Wien (Buch Wien, Josephinum)
http://institut-francais.at/vienne/de.html

Boualem Sansal, Großer Romanpreis 2015, liest « 2084: das Ende der Welt »
Montag, 14. November, Hauptbücherei Wien, 19.00 Uhr
Dienstag, 15. November, Klagenfurt, Musil Institut, 19.00 Uhr
Mittwoch, 16. November, Graz, Literaturhaus, 19.00 Uhr
http://institut-francais.at/vienne/de/kultur/unsere-veranstaltungen/begegnungen-vortraege/1142-litterature-lecture-de-boualem-sansal.html

Detailliertes Programm der Buchmesse Wien 2016: http://www.buchwien.at/programm2016/

Das Buch als wichtigster Zweig des französischen Kulturgewerbes

Das französische Buch stellt den wichtigsten Zweig des französischen Kulturgewerbes beim Export dar: Das entspricht 20,1 % des Umsatzes des französischen Verlagswesens. 2015 lagen die Exportverkaufszahlen des französischen Buches bei rund 680 Millionen Euro. Französisch ist die zweit meiste übersetzte Sprache.

=> Mehr

Dernière modification : 03/11/2016

Seitenanfang