Christophe Coin (Juni 2013) [fr]

Vor 26 Jahren hat der Cellist Christophe Coin gemeinsam mit den Violonisten Erich Höbarth und Andreas Bishof, sowie mit der Bratschistin Anita Mitterer, drei österreichische Musiker, die auch bei Nikolaus Harnoncourts Concentus Musicus mitspielten, das Quatuor Mosaïques gegründet. Das Streichquartett erlangte vor allem für seine Haydn Interpretationen internationale Anerkennung.

Das Quartett, das im Wiener Konzerthaus einen Fixplatz einnimmt, wird auch am 8. Juli in Graz im Rahmen des Musikfestivals Styriarte zu hören und zu sehen sein.

Dernière modification : 12/11/2014

Seitenanfang