Prof. Dr. Norbert J. Mauser (Dezember 2012) [fr]

Das französische Forschungszentrum CNRS und das österreichische Wolfgang Pauli Institut (->Link zum WPI ) haben 2004 die gemeinsame internationale Forschungseinheit „Institut CNRS Pauli“ gegründet. (->Link)
Letzten Dezember wurde beschlossen, diese blühende wissenschaftliche Kooperation im Bereich der interdisziplinären mathematischen Modellierung (Mathematik, Informatik, Physik, Biologie, …) zu verlängern.


Prof.Dr. Norbert Mauser, Mathematiker an der Universität Wien und Direktor des WPI und des Institut CNRS Pauli, beantwortet Fragen der Presseabteilung der französischen Botschaft in Wien.
Jährlich besuchen an die 50 bis 60 französische Wissenschaftler das Wolfgang Pauli Institut; drei bis vier bleiben im Zuge von Austauschprogrammen länger hier (6 Monate bis 2 Jahre). Trotz der hohen Attraktivität Wiens und der finanziellen Anreize, die das Institut den Familien anbietet, ist es nicht leicht, Franzosen dazu zu bewegen, nach Wien zu kommen, meint der Direktor des Instituts und lädt Forscher und Lehrende aus Mathematik-Informatik-Physik ein, sich für einen Austauschprogramm anzumelden.

Dernière modification : 12/11/2014

Seitenanfang