Regierungsfahrplan zur Gleichheit im Republikanischen Sinne und Integration (11.02.14) [fr]

Es geht darum, stolz die Integrationsfähigkeit Frankreichs zu bekräftigen - und das, wo im Jahr 2014 durchschnittlich jeder dritte Franzose einen Großelterlichen Teil ausländischer Herkunft hat – und die Augen vor den Schwachstellen im Integrationsprozess nicht zu verschließen, erläutert Premierminister Jean-Marc Ayrault.

Der 1. Schwerpunkt liegt auf der Aufnahme von Neuankömmlingen: Integrationsprozess, das Erlernen der französischen Sprache, Übermitteln des republikanischen Grundwissens über Rechte und Pflichten.

Den 2. Schwerpunkt bildet ein Aktionsplan zur Gleichheit der Rechte und zum Kampf gegen Diskriminierung. Zugang zum Allgemeinrecht für alle (Schule, Beschäftigung, Zugang zum öffentlichen Dienst), Kampf gegen die Diskriminierung in allen Bereichen des öffentlichen Aktionsplans.

Der Regierungsfahrplan zur Gleichheit im Republikanischen Sinne und Integration ist ebenso Teil des Aktionsrahmenprogramms gegen Ungleichheit, wie die interministeriellen Aktionspläne gegen Armut, für die Jugend, wie auch für Gender- und Behindertenfragen. Gesteuert soll die Aktion von einem dem Premierminister beigestellten interministeriellen Abgeordneten für Gleichheit im Republikanischen Sinne und Integration werden.

Mehr Infos auf Französisch
- gouvernement.fr

Dernière modification : 13/03/2014

Seitenanfang