Treffen mit Vorarlberger Verantwortlichen aus Wirtschaft und Kultur (12-14.05.15) [fr]

Der französische Botschafter Pascal Teixeira da Silva war von 12. bis 14. Mai in Vorarlberg, um sich dort mit Akteuren der regionalen Wirtschafts- und Kulturszene auszutauschen.

Begleitet von Honorarkonsul Stefan Delacher und Sebastien Aldegué von Business France, hat Pascal Teixeira da Silva die Betriebe Doppelmayer in Wolfurt, Alpal in Hard und die Firma Wolf besucht.

Die Verpackungsfirma Alpla beschäftigt in an den drei französischen Produktionsstätten Blois, Compiègne und Dijon 550 Arbeitnehmer. Für den in seinem Gebiet weltführenden österreichischen Konzern ist der französische Markt sehr wichtig.
Dopplemayr ist am französischen Markt für Bergequipment und –infrastruktur präsent und hat eine Filiale im Industrieviertel von Fréjus (100 Angestellte).

Im Rahmen seines Vorarlbergbesuchs begab sich der Botschafter auch in das Gymnasium Lustenau, denn Matthias Herburger, einer der Schüler, hat den (vom Institut Français de Vienne organisierten) Sprachwettbewerb „Sprachmania“ gewonnen.

Mehr über den Besuch des Botschafters im Lustenauer Gymnasium.

Abschließend traf der Botschafter auf Christophe Mille, dem Obmann des Vereins „Les Fadas du Français“, der frankophone und frankophile Menschen in Vorarlberg zusammenführt.

Interview von Botschafter Pascal Teixeira da Silva in den Vorarlberger Nachrichten

Dernière modification : 27/05/2015

Seitenanfang