Überreichung der Insignen eines Chevalier de l’Ordre des Arts et Lettres an Clemens Hellsberg (01.07.15) [fr]

Der Botschafter der Republik Frankreich Pascal Teixeira da Silva hat am 1. Juli 2015, im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung, dem ehemaligen Vorstand der Wiener Philharmoniker Dr. Clemens Hellsberg, das Ehrenabzeichen des Ritters des französischen „Ordre des Arts et Lettres“ überreicht, um ihn „für sein musikalisches und wissenschaftliches Lebenswerk zu ehren, sowie für sein humanistisches Engagement und seine Lebensphilosophie“.

JPEG - 61.2 kB


Der Musiker und Historiker Dr. Clemens Hellsberg ist seit 1976 Mitglied des Orchesters, dem er von 1997 bis 2014 auch vorgestanden ist. Als ehemaliger Archivar der Philharmoniker verfasste er zahlreiche Publikationen zu musikgeschichtlichen Themen. Zum 150. Geburtstag der Wiener Philharmoniker veröffentlichte Hellsberg „Demokratie der Könige. Geschichte der Wiener Philharmoniker“ (1992, in Französisch erschienen 1993), ein Werk, das zum ersten Mal auch die dunklen Seiten der Geschichte der Philharmoniker beleuchtet.

In der Zeit seines Vorstands wurden zudem die Archive der Wiener Philharmoniker geöffnet, was Historikern die Forschungsarbeiten ermöglichte, durch die es sehr bald zur Rückerstattung an die Erbberechtigten eines 1940 in Frankreich geraubten Werkes von Paul Signac kommen konnte.

2011 organisierten die Wiener Philharmoniker und das Institut Français de Vienne in dessen Räumlichkeiten gemeinsam die Ausstellung „Die Wiener Staatsoper und der Anschluss 1938: Opfer, Täter und Zuschauer“.

JPEG - 32.5 kB

Dernière modification : 02/07/2015

Seitenanfang