Ursula Mathis-Moser und Eva Lavric geehrt für besondere Verdienste um die Republik Frankreich (02.06.14)

Der Französische Botschafter Stéphane Gompertz hat im Rahmen einer Veranstaltung in Innsbruck am 2. Juni 2014 Frau Mag.Dr. Ursula Mathis-Moser, Direktorin des Romanistik Instituts der Universität Innsbruck und Frau Mag.Dr. Eva Lavric, Verantwortliche für den interdisziplinären Frankreich-Schwerpunkt an der Universität Innsbruck, geehrt und ihnen die Offiziersinsignien für besondere Verdienste Ordre national du mérite feierlich überreicht.

(c) Universität Innsbruck/Julia Beirer - JPEG
Der Botschafter unterstrich das große Engagement von Frau Mag.Dr. Mathis-Moser für die französische Sprache, vor allem im Rahmen ihrer Arbeit über immigrierten Schriftsteller und die Organisation internationaler Seminare über das französische Chanson.

Botschafter Gompertz begrüßte das Engagement von Frau Mag.Dr. Labric im Dienste der universitären Zusammenarbeit zwischen Frankreich und Österreich, sowie ihren Einsatz bei der Leitung des interdisziplinären Frankreich-Schwerpunkts an der Universität Innsbruck.

Dernière modification : 10/06/2014

Seitenanfang