Verleihung des Prix Amadée 2014 (21.02.14) [fr]

Der Preis, der mit 2.000 Euro dotiert ist,
ging an Dr. Elisabeth Schlosser (Institut für Meteorologie und
Geophysik, Universität Innsbruck) und Dr. Valérie Masson-Delmotte
(Laboratoire des Sciences du Climat et de l’Environment, Université
de Versailles).

Das Mobilitätsförderprogramm Amadée wird im Rahmen des Abkommens
zur Wissenschaftlich Technischen Zusammenarbeit (WTZ) zwischen
Österreich und Frankreich in der OeAD-GmbH abgewickelt und
unterstützt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bei ihrer
internationalen Zusammenarbeit.

Mehr
- ots.at

Dernière modification : 10/03/2014

Seitenanfang